Da mir das Beten des Rosenkranzes besonders an Herz gewachsen ist, wollte ich die Herstellung von Rosenkränzen lernen. Ein lieber Bekannter zeigte mir das "ketteln" und so habe ich ein neues Hobby gefunden. Inzwischen ist mein "Lager" beständig angewachsen.

Hier sind einige Vorschläge für besondere Rosenkränze ersichtlich. Möglich sind Perlen aus Olivenholz (aus Bethlehem), aus bunten Mille-Fiori-Glas, normalen Glas, Fimo, Edelsteinen, Monstranz-, oder Weinlaubbohnen.

Ich fertige "normale" Rosenkränze, 10-er wie den speziellen Rosenkranz zur Schmerzhaften Muttergottes (7 Gesätzchen zu je 7 Ave Maria) gekettelt (mit Draht) oder mit Schnur (aufgefädelt). Gerne kann ich ebenso alte, kaputte, zerrissene Rosenkränze wieder versuchen zu reparieren, oder neu ketteln, oder aus mir überlassenen Perlen einen Rosenkranz herstellen. Ideale Perlengröße 6 bis 8 mm Durchmesser. Es sind unterschiedliche Kreuze und Zwischenstücke (je nach Vorrat) möglich.

Die Rosenkränze "kosten" nichts, sondern werden gegen eine Spende zugunsten Projekten der Teilen-Gruppe Landeck abgegeben, sind deswegen nicht "wertlos" sondern - und das ist die eigentlich einzige Bedingung - sollten sie "verwendet" werden, sprich man sollte sie für das Gebet nützen.